jounne.com 
 
Johannes Unnewehr

Rasenskat: Ein Spiel für zwei Spieler, denen 66 oder Maumau langweilig geworden ist. Erfunden von Emilia Unnewehr (7).

Ball: Der Ball ist entweder im Mittelfeld, vor dem einen Tor, vor dem anderen Tor, im einen Tor oder im anderen Tor.

Mannschaft: Es werden normale Spielkarten verwendet, 10-B-D-K-A: Der König ist Torwart, wenn er aufgedeckt wird, hält er Torschüsse. Er kann den Ball überall hin abstoßen, also zu einem Verteidiger vor dem eigenen Tor, ins Mittelfeld oder mit einem Weitschuss vor das gegnerische Tor. Der Bauer ist Verteidiger und spielt den Ball vom Tor weg ins Mittelfeld. Zehnen und Damen sind Mittelfeldspieler, sie spielen den Ball vom Mittelfeld vor das gegnerische Tor. Asse sind Stürmer, sie schießen auf das Tor.

Rasenskat

Vorbereitung: Die Karten werden gemischt und verdeckt auf einem Stapel vor die Spieler gelegt. Jeder Spieler zieht zwei Karten und behält sie auf der Hand. Der Ball befindet sich im Mittelfeld. Das Los entscheidet, welcher Spieler anfängt und somit am Ball ist.

Spielen: Wer am Ball ist, legt eine Karte aus der Hand auf die Ablage. Kommt die ausgespielte Karte an den Ball? Wenn der Ball im Mittelfeld ist, braucht man eine 10 oder eine Dame um an den Ball zu kommen, wenn er vor dem gegnerischen Tor ist, ein Ass, und wenn er vor dem eigenen Tor ist, einen König oder einen Bauern. a) Die Karte kommt an den Ball: Der Ball kann gespielt werden, wie unter "Mannschaft" beschrieben. Der Spieler bleibt am Ball und macht einen weiteren Spielzug. b) Die Karte passt nicht: Ballverlust! Der andere Spieler ist dran. Am Ende eines jeden Zugs zieht der Spieler eine neue Karte. Die Spieler haben immer zwei Karten auf der Hand.

Spielende: Wenn alle Karten aufgedeckt sind, ist Halbzeit. Die Karten werden neu gemischt und umgedreht für die zweite Halbzeit. Danach ist Schluss

Beispiel: Emilia fängt an. Sie legt eine Dame und spielt den Ball vom Mittelfeld vor Jos Tor. Sie zieht eine neue Karte, hat aber leider kein Ass auf der Hand. Deshalb spielt sie einen Bauern. Der Bauer kommt nicht an den Ball, der am anderen Ende des Spielfelds ist. Ballverlust! Jo spielt den König und macht einen weiten Abschlag vor Emilias Tor. Er zieht ein Ass und legt es sogleich, um auf Emilias Tor zu schießen. Aber Emilia legt einen König und hält. Der von Emilia gelegte König stösst ins Mittelfeld ab. Sie hat noch eine Dame auf der Hand und will auf Nummer sicher gehen. Nun zieht sie noch ein Ass dazu. Super. Sie legt die Dame und spielt vor Jos Tor. Sie legt das Ass und schießt! Jo hat keinen König auf der Hand und kann dshalb nicht halten --- TOOOR! Es steht 1:0, meine Damen und Herren. Anstoß Jo von der Mittellinie. Er legt eine 10 und spielt vor Emilias Tor ...